Gedicht gesprochen von:

Claus de Crau


MUSIK : Sheevón

http://www.sheevon.com

Liebe Zurück Impressum vertonte Gedichte

Wir durchlebten Stürme

in schwarzen Nächten,
uns wärmte die Sonne

in Tagen voll Licht.
Wir spürten die Kälte

eisiger Meere
und sanfteste Brisen
in zärtlicher Gischt. 


Wir standen am Abgrund

des tiefsten Vulkans
und flogen so hoch

im andern geborgen.
Wir bangten in Donner

tobenden Wettern
und lauschten der Amsel
im frühen Morgen.
 
Wir träumten im Winter

uns grünen Frühling,
bewahrten den Sommer

in grautrübem Herbst.
Wir hielten einander,

 wenn nichts uns mehr hielt
voller Vertrauen
und wuchsen im Schmerz.


Und nach all dieser Zeit

macht mir dein Lachen
noch immer
Schmetterlinge im Bauch,
ist immer noch Sehnsucht,
wenn du nicht da bist,
ist da, wo du bist,
mein Zuhaus.


Text und Foto
© Gabriele Leson-Lehnard